Vogel des Jahres 2016




NABU Versammlung
2. Juni 2016 19:30 - 21:30 @ Umweltstation Schloßpark Neersen








Facebook







NABU Willich

Ortsverein Willich publiziert von Harry Abraham

Fledermäuse

Fledermäuse, unsere heimlichen Mitbewohner

 

2014-06 fledermaus 6Fledermäuse sind geschützte Tiere. In Deutschland leben ca. 24 verschiedene Fledermausarten, welche in ihrem Bestand zum Teil stark gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht und daher streng geschützt sind (§ 1 der Bundesartenschutzverordnung).2014-06 fledermaus 3

 

Wenn Fledermäuse geboren werden, sind sie nackt, blind und völlig hilflos. Eine Zwergfledermaus ist bei der Geburt ungefähr so groß wie ein Gummibärchen. Die Mütter ziehen den Nachwuchs zusammen mit anderen Fledermausweibchen in Wochenstuben groß. Die Wochenstuben liegen oft auf Dachböden, in Baumhöhlen und in Nistkästen. Zwergfledermäusen reichen oft aber auch Holzverschalungen, Fensterläden oder Zwischendecken als Quartiere. Ihre Winterquartiere sind oft unterirdisch in Stollen, Höhlen oder Kellern.

 

2014-06 fledermaus 4Fledermäuse sind die einzigen Säugetiere, die fliegen können.

 

Am Tage aufgefundene Fledermäuse sollten nicht mit bloßen Händen angefasst werden. Verwenden Sie Lederhandschuhe, um das Tier in einem Karton mit kleinen Löchern sicherzustellen. Verständigen Sie eine(n) Fledermausbeauftragte(n) oder das Veterinäramt, damit das Tier gepflegt und gegebenenfalls untersucht werden kann.

 

Da durch heute oft gedämmte oder dicht verschlossene Gebäude Fledermäuse kaum Quartiere oder Unterschlupf finden, kann man mit Fledermauskästen Abhilfe schaffen.

Beratung und Kästen erhalten Sie zum Beispiel beim NABU Willich.

2014-06 Fledermaus 1

 

 

 

 

2014-06 fledermaus 2

 

2014-06 fledermaus 7

 

 

2014-05 Faltblatt Fledermaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Fledermaus-Ambulanz Manuela Menn, Viersen, Tel.: 02162/ 36 000 51

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


*Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.