Vogel des Jahres 2017



Presse: Neue Düngeregelungen betreffen auch Cross-Compliance















Hornissen


Förderer & Partner


Facebook


NABU Willich

Ortsverein Willich publiziert von Harry Abraham

Blessy in Not

Eine Zeituhr die den Springbrunnen im Konrad Adenauer Park einschaltet, ist erbarmungslos. Obwohl um den Nistplatz, den Blessy sich in ruhigeren Zeiten ausgesucht hatte, vier Fontainen in den Himmel schossen, hielt Blessy mutig die Stellung auf dem Nest, damit das Gelege warm und trocken blieb. Doch wie lange würde sie das durchhalten. Würde sie nicht irgendwann aufgeben und ihre angebrüteten Eier verlassen.

Blessy auf dem SpringbrunnenEine Mitbürgerin sah die Not und wollte helfen. Aber was kann man machen, außer bei der Stadtverwaltung anzurufen, damit man den Springbrunnen ausschalten möge. Dort den richtigen Ansprechpartner zu finden, der dafür zuständig war, war einfach nicht möglich.

Zum Glück hatte Blessy ihr Nest genau zwischen die Wasserdüsen gebaut, so dass sie durch den Wasserstrahl nicht einfach nach oben geschossen wurde.

Im vorigen Jahr hatte sie weniger Glück und ihr Nest wurde samt Gelege vom Wasserdruck einfach weggespült.

Die um Hilfe bittende Mitbürgerin war schon richtig verzweifelt, da sie darauf wartete, dass jemand kommt um den Springbrunnen auszuschalten. Selbst die Freiwillige Feuerwehr vertröstete sie…. Man will sehen was sich machen lässt. Irgendwann wusste die Dame in der Vermittlung der Stadt Willich auch keinen Rat mehr und gab die Telefonnummer vom NABU Willich weiter.

Hilfe nahtÜber das Ordnungsamt kam nun Bewegung in die Angelegenheit. Es gelang jemand zu beauftragen der sich das Problem mal anzuschauen wollte.

Hilfe nahte in Form eines Busses mit einem Mitarbeiter, der sein bestes….. mit Telefon und einem Kein Slüssel passteriesigem Schlüsselbund ……versuchte. Doch alles half nichts, kein Schlüssel passte um den Schaltschrank aufzuschließen.

Wieder telefonierte der Mitarbeiter mit einem Kollegen, der dann endlich zusagte er würde später zum Schaltschrank fahren und den Springbrunnen ausschalten.

Soweit so gut….. Blessy halte durch.

 

 

Am nächsten Morgen war der Springbrunnen tatsächlich ausgeschaltet und Blessy saß noch immer auf ihrem Nest. Das ist ja nochmal gut gegangen.

Es ist nochmal gut gegangen Blessy

Die Brutzeit von Blesshühnern dauert zwischen 19 und 24 Tagen. Die jungen Blesshühner werden noch 4 – 5 Wochen  von den Eltern im Familienverband geführt und gefüttert.

Kommentar schreiben


*Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.