Vogel des Jahres 2017



Presse: Neue Düngeregelungen betreffen auch Cross-Compliance















Hornissen


Förderer & Partner


Facebook


NABU Willich

Ortsverein Willich publiziert von Harry Abraham

REWE Aktion „Wälder schützen“

UP1150028nter dem Thema „Wälder schützen“ hat REWE für Kinder und Jugendliche einen Malwettbewerb in der Zeit vom 29.06. bis 11.07.2015 gestartet. Kinder konnten in dieser Zeit ein Bild mit ihrem schönsten Walderlebnis malen und erhielten dafür eine persönliche Waldschützer-Urkunde. REWE spendet anschließend für jede Kinderzeichnung an ihrem Mitmachbaum 1qm Wald an den NABU. Der NABU Willich beteiligte sich an dieser lobenswerten Aktion mit einem großen informativen Stand. Auf drei Stellwänden wurden (hauptsächlich von Heinz van den Brock zusammengestellt) viele spannende Informationen und Bilder über alte Bäume gezeigt sowie Baumplakate. Die angeschraubten Flyer-Boxen enthielten NABU-Informationsmaterial.P1150057 Von den Plakaten und Bildern über „Dein Freund, der Baum“ lernten alle, dass in einem Esslöffel Waldboden mehr Organismen leben als Menschen auf der Erde sind. Oder dass die langen Zapfen der Fichte nach unten wachsen, die der Tanne nach oben. Aber auch, wann Bäume „alt“ sind. Die Erle, Birke oder Weide werden oft nicht älter als 100 Jahre. Die Eiche, Linde oder Buche können problemlos mehrere hundert Jahre und bis zu über tausend Jahre alt werden.  Besonders dankbar waren wir der Vinhofenschule, die uns einige ihrer phantastischen „Baumbücher“ zur Verfügung stellte, mit denen sie vor drei Jahren den Willicher Umweltpreis gewannen. Ein Baumbuch ist eine aus dem vorgestellten Baum gefertigte Holzkiste, so groß wie ein dickes Buch. Der Rücken ist aus Baumrinde und innen und auf dem Deckel sind viele Informationen zu diesem Baum.  P1130097Im Frühjahr organisierte REWE schon einmal eine Natur-Aktion zum Thema Bienen. Die Nachhaltigkeitsbeauftragte von REWE Willich – Sandra Vise – sprach uns an und fragte, ob wir nicht auch etwas über Wildbienen zeigen könnten. Harry Abraham stellte dazu eine tolle Ausstellung zum Thema Wildbienen zusammen. Bei dieser Ausstellung konnte man erfahren, dass Wildbienen hauptsächlich „solitär“ leben, also einzeln und nicht als Volk. Sie sind sehr schützenswert, da auch sie wie die Honigbiene die Pollen aus den Staubgefäßen der Blume oder Blüte mit zur nächsten Blüte nimmt und sie bestäubt. 200 bis 300 Blüten besucht sie so pro Ausflug.  Gefreut hat uns, dass beide Aktionen sehr viel Interesse fanden und immer gut besucht waren.

Jack Sandrock

Kommentar schreiben


*Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.