Vogel des Jahres 2017



Presse: Neue Düngeregelungen betreffen auch Cross-Compliance















Hornissen


Förderer & Partner


Facebook


NABU Willich

Ortsverein Willich publiziert von Harry Abraham

Biber am Nierssee

Foto: Gaby Schommer ..... Biber am NiersseeSeit ca. einem Jahr haben sich Biber am Nierssee häuslich niedergelassen. Spaziergänger können zwar die Spuren des Biber erkennen, doch zu sehen sind diese scheuen dämmerungsaktiven Tiere fast nie. Der Biber ist das größte Nagetier in Europa.  Er erreicht eine Kopf-Rumpf-Länge von 80 bis 102 cm und eine Schwanzlänge von bis zu 35 cm. Biber sind reine Vegetarier. Im Sommer ernähren sie sich fast ausschließlich von Ufer- und Wasserpflanzen sowie Laub junger Gehölze. Besonders gerne ernähren sich Biber von Rinde der Weiden und Pappeln. Biber sind streng geschützt. Er gehört in Deutschland zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten. Dem Biber wird durch europäisches Recht ein besonderer Schutz zuteil.

Foto: Gaby Schommer ..... Biber am Nierssee

 

Die Niers soll ihren geraden Verlauf verlieren.

Der Masterplan „Niers“ sieht ein naturnahes geschwungenes Bett der Niers vor. Der Niersverband hat ein Konzept erarbeitet, nachdem der schnurgerade Verlauf der Niers in weiten Teilen abgeändert werden soll.

Bis zum Jahr 2027 soll der Fluß naturnah gestaltet werden. In den 30 iger Jahren wurde die gerade Niers per Handarbeit vom Reichsarbeitsdienst ausgehoben. Mit schwerem Gerät sollen demnächst rund 30 km langen Strecke naturnah gestaltet werden.

Die Niers wird ihren Anblick von heute verlieren und wieder mit Kurven und Ruhezonen ausgestattet sein. Der Biber ist heute schon zurückgekehrt und beansprucht seinen Lebensraum.

Foto: Gaby Schommer ..... Biber am NiersseeDie nächste Wasserbaustelle ist im Naturschutzgebiet „Fritzbruch“ in Viersen geplant. Es soll zu einem Biotopverbund aufgewertet werden.

Ziel ist es, der Wasserrahmenrichtlinie der EU gerecht zu werden. Der Fluß soll in einen guten ökologischen und chemischen Zustand versetzt werden. Hierbei bezieht sich das Hauptmerkmal auf das tierische und pflanzliche Leben im Fluß.

 

Kommentar schreiben


*Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.