Vogel des Jahres 2017



Presse: Neue Düngeregelungen betreffen auch Cross-Compliance















Hornissen


Förderer & Partner


Facebook


NABU Willich

Ortsverein Willich publiziert von Harry Abraham

Turmfalken aus Anrath fast flügge

Fotos: Walter Nork

Zum wiederholten Mal brüteten die Turmfalken bei Familie Leiders auf dem Stautenhof in Anrath erfolgreich. Nach 27 Tagen hatte das Weibchen die drei Falken ausgebrütet. Die Turmfalken sind zum jetzigen Zeitpunkt 4 Wochen alt und werden voraussichtlich nächste Woche das Nest verlassen.

Die Eltern achten bei der Fütterung der Jungvögel darauf, dass alle etwas von der Nahrung abbekommen.  Bei Mäusen bekommen die Jungvögel das Beste in Form von Muskelfleisch. Die Altvögel begnügen sich mit dem was übrig bleibt.

Dieser Greifvogel ist vielen Menschen dadurch bekannt, dass er 10-20m über dem Feld steht und im Rüttelflug seine Beute beobachtet.

Manche kennen ihn unter einem anderen Namen z.B. Rüttel- Mauer- Dom- oder Kirchfalke.

Ob sie hier bleiben oder im Winter in den Süden Europas ziehen hängt vom Nahrungsangebot ab.

Besonders freuen wir uns über die schönen Aufnahmen von Walter Nork, die uns einen Einblick  über den Entwicklungsstand der Turmfalken geben.

Kommentar schreiben


*Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.