Vogel des Jahres 2017



Presse: Neue Düngeregelungen betreffen auch Cross-Compliance















Hornissen


Förderer & Partner


Facebook


NABU Willich

Ortsverein Willich publiziert von Harry Abraham

Jährliche Pflege der NABU-Naturwiese im Januar

1Bei der jährlichen Pflege unserer Naturwiese, die an der L 390 in Willich-Schiefbahn liegt, waren wieder viele Aktive aus unserer NABU-Gruppe gekommen, unterstützt von den Firmlingen von Frau Rieve sowie Michael und Katrin aus Düsseldorf.

Klaus-Peter Michler gab einen sehr informativen Bericht über den Sinn und Zweck dieser Wiese und warum es wichtig ist, jedes Jahr einen Teil der Hecken auf Stock zu setzen.

Nachdem Harry und Heinz ihren Sägeschein erworben hatten, unterstützten sie Klaus-Peter im richtigen Outfit beim Sägen und Schneiden der oft schon recht umfangreichen Stämme.

Es wurde – wie jedes Jahr – eine Benjeshecke neu angelegt oder die vorhandene höher aufgeschichtet. Das geschnittene Material eignet sich besonders gut dafür. Auch unsere Wiese ist ein wunderbarer Lebensraum für viele Insekten, Vögel und Säuger.

Gleichartige Lebensräume liegen in unmittelbarer Nachbarschaft und sind überwindbar, so dass ein beidseitiger Artenaustausch von den Tierarten möglich ist.

Benjeshecken bieten Vögeln und anderen Tieren Schutz und Nahrung, so dass diese mit ihrem Kot oder ihren Nahrungsdepots das Aussamen von Gehölzen beschleunigen. Die Äste und Zweige die beim Holzschnitt anfallen, werden nicht geschreddert, sondern von Hand zu einem Wall entlang eines Feldes oder Wiese aufgeschichtet. Dieser locker aufgeschichtete Wall dient wiederum dem Schutz der heranwachsenden Sträucher (kein Wildverbiss).

Darüber hinaus bietet das locker gelagerte Totholz den Käfern, Insekten und zahlreichen Vogelarten, vor allem Heckenbrütern, idealen Lebensraum.

Kleinsäuger und Insekten finden hier Schutz vor Fressfeinden.

Beschattung, Windruhe, Tauniederschlag und Bodenleben schaffen ein ideales Kleinklima in diesem Umfeld.

Es ist viel geschafft worden an diesem Samstagmorgen und ein leckerer Grünkohleintopf an frischer Luft wurde begeistert gegessen. Ingrid brachte uns, obwohl sie gerade eine Augenoperation hinter sich gebracht hatte, einen herrlichen Kuchen. Danke an alle, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

 

Kommentar schreiben


*Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.