Vogel des Jahres 2017



Presse: Neue Düngeregelungen betreffen auch Cross-Compliance















Hornissen


Förderer & Partner


Facebook


NABU Willich

Ortsverein Willich publiziert von Harry Abraham

Da brat mir doch einer einen Storch …

Storch 2… dieser Ausdruck der Verwunderung durchfuhr mich, als ich mitten im Winter bei minus 10°C die Nachricht bekam, dass sich in Willich an der Marseillesstrasse ein Storch befindet.
Das Rheinland hat eine Kälteperiode mit deutlichen Minusgraden, und Futter gibt es für hier gebliebene Störche nur durch Zufütterung durch menschliche Hilfe.
Leider hat man ja nicht eben mal zehn Mäuse oder Eintagskücken zur Hand, um dem Storch eine Mahlzeit zu bieten. Besorgte Anwohner setzten alles in Bewegung um dem Storch das Überleben des kalten Winters zu sichern. Polizei, Feuerwehr, Ordnungsamt usw. wurden angerufen, die selbst zwar keine Hilfe anbieten, aber den Kontakt zum NABU- Naturschutzbund Willich herstellen konnten.
Mit Netzen wurde versucht den Storch einzufangen, doch der roch den Braten und ließ dieses Netz mit den Menschen gar nicht nahe genug an sich heran. Mit seinen kräftigen Schwingen hob er zeitig ab und landete auf dem Dachfirst des nächsten Hauses. Es schien als wollte er sagen….. so einfach ist es nicht mich einzufangen. Aber wegfliegen wollte er auch nicht, denn hier gab es Futter und das brauchte er bei dieser Kälte dringend. Die Idee den Storch mit Futter in eine Garage zu locken und das Tor zu schließen führte schließlich zum Erfolg. Auf der Wegerhofstrasse gelang es Frau Kitz den Storch zu überlisten. Sie lockte ihn mit Futter in die Garage und Nachbarn versperrten ihm den Weg nach draußen, bis das Tor geschlossen war.
Das war erstmal geschafft, aber wer meint einen Storch einfach in einen Karton zu stecken um ihn abzutransportieren irrt hier gewaltig. Er hat kräftige Schwingen und einen spitzen Schnabel. Mit einer Decke gelang es Jack Sandrock vom Willicher NABU den Storch einzufangen und in einen Karton zu verfrachten.

Mehr Informationen zu dem Storch gibt es im Artikel „Viele Tiere haben bei der Kälte Probleme bei der Nahrungsbeschaffung

Kommentar schreiben


*Pflichtfelder. Bitte ausfüllen.